Geschichte

 

Aufgrund der steigenden Rate von Übergewicht und

Schlaganfällen startete in den 70er Jahren der Deutsche Sport Bund

die Bewegung "Trimm Dich - Durch Sport". Die Idee stammte aus der Schweiz.

In unzähligen Waldgebieten entstanden Trimm-Dich-Pfade mit

Unterstützung von Gemeinden, Krankenkassen und Politik. Auf tausenden

Plakaten warb ein fröhliches Männchen namens "Trimmy" mit hochgerecktem

Daumen bundesweit für mehr Bewegung. Mitte der 70er Jahre kannten 80%

der Deutschen den Trimm Dich Pfad, er gewann immer mehr an Popularität.

1980 hatten 49% aller Deutschen diesen schon einmal genutzt und er wurde somit zur

größten Gesundheitskampagne, die es je gab. In den 90er Jahren nahm

die Popularität leider stetig ab und die Parcours wurden immer weniger genutzt.

Doch in Vergessenheit sind sie nie geraten. Fragen sie heute die Generation

der 25-80 Jährigen!In den letzten Jahren gewann der Trimm Dich Pfad

wieder an Fans. Heutzutage heissen die Pfade Vita Parcours,

Fitness Parks oder Fitness Parcours.

Im Gegensatz zum üblichen Aufbau wurden hier jedoch alle Sportgeräte

in einem Sportpark errichtet und ein Jogging-Rundkurs herum gelegt.

So konnten auch in Großstädten solche Parks errichtet werden.

trimmdichweg 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok